Sonntag, 14. Juni 2009

Weltwirtschaftskrisen 1929-1932/2001-2004 und 2007-2008 im Vergleich

Um ein besseres Verständnis für die gegenwärtige Wirtschaftskrise und deren Entstehen zu erlangen, habe ich hier zwei Tabellen, die die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der letzten großen Krisen aufzeigen. Das wäre zum einen die Weltwirtschaftskrise 1929-1932, die Krise 2001-2004 sowie die Finanzkrise 2007-2008 deren Auswirkungen heute noch weitergehen. Ich denke es sind einpaar ganz wertvolle Informationen, die den Kapitalismus einmal kritisch beleuchten. Gerade die Gemeinsamkeiten der Krisen zeigen auf, dass es immer wieder Krisen geben wird, wenn es weiter geht wie bisher...


Gemeinsamkeiten

1929-1932

2001-2004+2007-2008

Technische Revolution in den Branchen Maschienenbau,Chemie, Elektro, Fließbandarbeit

Technische Revolution Internet

Raffgier

Raffgier

Kapitalüberschuss

Kapitalüberschuss

Aktienblase

Aktienblase


Shareholder value


Hedgefonds


Private Equity

Aktienkauf auf Pump

Aktienkauf auf Pump

Bankenkrise

Bankenkrise

Fall der Aktienkurse

Fall der Aktienkurse

Konsumrückgang

Konsumrückgang

Rekordpleiten

Rekordpleiten

Arbeitslosigkeit

Arbeitslosigkeit

Haushaltskonsolidierung durch Ausgabensenkung

Haushaltskonsolidierung durch Ausgabensenkung

Kreditklemme der Banken

Kreditklemme der Banken

Rationalisierung

Rationalisierung

Unterschiede

Zinsanhebung der Zentralbanken

Zinssenkung der Zentralbanken

Verknappung der Geldmenge

Ausweiten der Geldmenge (besonders USA)

Aufbau von Zollmauern

Mehr Globalisierung

Geldabwertung

Dollerverfall und Euro- und Yenaufwertung

Dramatischer Gewinn- und Lohnverfall

Stagnation im Lohnbereich bei Gewinnkonsolidierung der Großunternehmen

Wenige Bilanzfälschungen

Starke Zunahme der Bilanzfälschungen (Bsp. Griechenland, um in die EU zu kommen)

Kaum Staatshilfen für Banken und Großunternehmen

Enorme Staatshilfen für Banken und Großunternehmen (Zahlreiche Fusionen)

Kaum Zusammenarbeit der Industrienationen

Zusammenarbeit der Industrienationen (IWF, Weltbank, G8, Brüssel)


Kommentare:

  1. Das mal in Tabellenform- gut gemacht!Sehr interessant und plausibel. lg Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Auch nach dieser Krise wird es so weitergehen wie bisher. Mit dem Geld anderer zu spekulieren ist des Kapitalisten liebste Beschäftgung

    AntwortenLöschen